Aktuelles

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Veranstaltungen

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Im Kalender einfügen:

18. März 2024

10:00 Uhr

Queer – LGBTI* – Was ist das?
Online-Seminar in Leichter Sprache

Ansprechpartnerin: Rita Novaki
Aktueller Termin des KI-Treffs gesucht?

KEB RLP

Minister Schweizer zu besuch bei der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz

„Mit Kreativität und Innovationskraft reagieren die Weiterbildungsanbieter in Rheinland-Pfalz auf Veränderungen und neue gesellschaftliche Entwicklungen. Dadurch gelingt es, ein Weiterbildungsangebot bereitzustellen, das nah an den Menschen und ihren Fragen ist. Das ist gerade in Krisenzeiten besonders wichtig und wertvoll“, erklärte der rheinland-pfälzische Weietrbildungsminister Minister Alexander Schweitzer zum Start einer Besuchsreihe von ausgezeichneten Projekten in der Weiterbildung. Den Auftakt machte die Landesarbeitsgemeinschaft der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz in Mainz, die für ihre Veranstaltungsreihe „Recht in Leichter Sprache“ sowie das Projekt „IKIGAI: Das Spiel“ im vergangenen Jahr mit dem Weiterbildungspreis Rheinland-Pfalz ausgezeichnet wurde.
„Die Preisträgerinnen und Preisträger haben erfolgreich neue methodische, technische oder organisatorische Konzepte und Strukturen entwickelt. So sind innovative Lehr- und Lernformate entstanden, von denen die Weiterbildung langfristig profitieren wird“, so Schweitzer. Das zeige sich insbesondere im Bereich des digitalen Lernens. „Die Bandbreite der neu entstandenen Ansätze ist riesig. Sie umfasst sowohl den Bereich Gamification – den Einsatz spieltypischer Elemente in der Wissensvermittlung – als auch die Bereitstellung digitaler Formate, die sich an Kursleitende richten und sie dabei unterstützen, Inhalte von Weiterbildungen mithilfe neuer Medientechnik zu vermitteln“, sagte Minister Schweitzer.
Mit dem Weiterbildungspreis würdigt das Land Rheinland-Pfalz alle zwei Jahre gemeinsam mit dem Landesbeirat für Weiterbildung Projekte aus dem Bereich der Weiterbildung mit Vorbildcharakter. Im Mittelpunkt der letzten Preisverleihung standen Leistungen und Formate, mit denen Weiterbildungseinrichtungen auf die besonderen Herausforderungen der Corona-Pandemie reagiert haben.
Im Rahmen der Besuchsreihe tauschte sich der Minister mit den Projektverantwortlichen aus und informierte sich über den aktuellen Stand der Projekte. „Ich freue mich, dass die Preisträgerinnen und Preisträger die Projekte inzwischen bereits ausgebaut und weiterentwickelt haben. Zukunftsorientierte Weiterbildungsangebote tragen entscheidend dazu bei, Teilhabe und Chancengleichheit in unserer Gesellschaft sicherzustellen“, so Schweitzer.
Die KEB wurde gleich für zwei Projekte ausgezeichnet:
  • Projekt „Hybride Veranstaltungsreihe `Recht in Leichter Sprache´“
Träger: Katholische Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz
Schulung für Menschen mit Behinderungen sowie Lehrkräften für Alphakurse, Mitarbeitende in Werkstätten und Menschen, die in Werkstätten für Menschen mit Behinderung arbeiten zu unterschiedlichen rechtlichen Fragen und Grundlagen. Ziel war es, Teilhabechancen für Menschen mit Behinderungen zu erhöhen und ein Bewusstsein für die eigenen Rechte zu fördern. Durch die Kooperation mit Lehrkräften in Alphakursen und Schlüsselpersonen in Werkstätten für Behinderte wurde der Transfer in Alltag und Beruf unterstützt.
  • Projekt: „IKIGAI, das Spiel.“
Träger: Katholische Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz
Serious Game zur beruflichen (Neu-) Orientierung. Das Onlinespiel schafft ein Angebot zur Auseinandersetzung mit der eigenen Berufsbiographie und individuellen Vorlieben. Es orientiert sich an Modellen der japanischen Philosophie und unterstützt in erster Linie Berufsanfängerinnen und -anfänger sowie Personen in beruflichen Umbruchssituationen durch Fragestellungen, die das Suchen und Finden des persönlichen Lebensglücks erleichtern sollen.

KEB RLP

Es ist soweit: Das POETA E-Book gibt es ab sofort in weiteren Sprachen: Deutsch und Griechisch

Taucht ein in eine faszinierende Welt voller Poesie, Sprache und Kreativität, die mit Professionalität in der Grundbildung (Erst- und Zweitsprache, für Erwachsene) verschmilzt.

Seid bereit für inspirierende poesiepädagogische Ansätze, die nicht nur Herzen berühren und Gedanken entfachen, sondern auch Empowerment stärken.

Zu den verschiedenen Versionen des E-Books (Deutsch, Englisch und Griechisch) gelangt ihr hier: https://project-poeta.com/e-book/
Weitere Informationen findet ihr unter: https://project-poeta.com
Kontakt per E-Mail: 

POETA neigt sich nun dem Ende zu und wir sind dankbar über die Erfahrungen, die wir gemeinsam im Projekt gemacht haben. Wir freuen uns, wenn ihr das E-Book und den MOOC weiterempfehlt.

Danke an alle Projektpartner*innen.
Disclaimer:
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

KEB RLP

Projekt POETA: POETA MOOC und POETA eBook ab jetzt veröffentlicht!

Wir freuen uns sehr, Euch mitteilen zu können, dass das POETA-Projekt einen wichtigen Meilenstein mit der Veröffentlichung von POETA MOOC und POETA eBook, beides Open Educational Resources (OER), erreicht hat. Die intellectual outputs sind innovative Ressourcen für alle, die ihr Wissen und ihre Kompetenzen im Bereich poesiepädagogische Ansätze in der Grundbildung für Erwachsene erweitern möchten. 
 
Schaut Euch jetzt hier den POETA-Trailer an und erfahre mehr über MOOC und eBook.
Die englische Version des eBooks ist hier abrufbar. Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass bis Ende des Monats das eBook in mehreren Sprachen veröffentlicht wird – darunter Deutsch, Griechisch und Spanisch.
Direkter Zugang zum MOOC unter poeta-mooc.com.
 
Disclaimer:
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.
 

KEB RLP

Studienpreis: Fernkurs Heilpädagogik als Studienangebot des Jahres 2023 ausgezeichnet

Der Bundesverband der Fernstudienanbieter war auch in diesem Jahr wieder auf der Suche nach zukunftsweisenden und innovativen Projekten und Angeboten der Branche, um diese mit dem Studienpreis zu prämieren. Gesucht wurden das „Studienangebot des Jahres“, die „Fernstudienprojekte des Jahres“ sowie ein Projekt, das Lösungsansätze gegen den Fachkräftemangel bietet. Die Auszeichnungen wurden am 25. Mai 2023 auf der LEARNTEC  – Europas größter Veranstaltung für digitale Bildung – in Karlsruhe verliehen.
 
Der Titel „Studienangebot des Jahres 2023“ ging an das Aus- und Fortbildungsinstitut für Früh- und Sonderpädagogik der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz für den Fernkurs Heilpädagogik. Die Jury sah es als erwiesen, dass sich hinter dem Ausbildungsgang ein bundesweit einmaliges Weiterbildungsangebot verbirgt mit staatlicher Anerkennung (Bachelor Professional) und anschließenden beruflichen Einsatz- und Aufstiegsmöglichkeiten für die Absolvent:innen in ganz Deutschland.
 
Gelobt wurde, dass das Weiterbildungsangebot dank seines Blended-Learning-Konzeptes eine große Flexibilität mitbringt. Der Fernkurs Heilpädagogik würde eine wesentliche bundesweite berufs- und weiterbildungspolitische Antwort auf den aktuell vorherrschenden und sich perspektivisch weiter verschärfenden Fachkräftemangel geben und eine wichtige Alternative zu den immer weniger werdenden Ausbildungsangeboten an deutschen Fachschulen darstellen.
 
Hervorgehoben wurde das Förder- und Bildungszentrum „Weitsicht“, welches als innovative Modellinstitution den inhaltlichen roten Faden der Ausbildung bildet und die Lernmodule und Aufgabenstellungen sowohl in ein übergeordnetes Ganzes als auch in aktuelle gesellschafts- und bildungspolitische Kontexte und Diskurse einbettet, sodass die Komplexität heilpädagogischer Arbeitsfelder, Zielgruppen und Themenschwerpunkte im Rahmen der Ausbildung adäquat abgebildet werden kann. Inhaltliches Ziel dieses Formats ist es, heilpädagogische Kompetenzen ganzheitlich zu fördern und die Herausforderungen der heilpädagogischen Praxis abzubilden.
 

Verbandspräsident

Mirco Fretter

Preisträgerinnen
Tabea Rief, Claudia Baltrusch und Sarah Seelig 

Verbandsgeschäftsführerin
Katja Borns-Löhn

KEB RLP

Zwei Weiterbildungspreise für Projekte der KEB RLP

Das Land Rheinland-Pfalz hat gemeinsam mit dem Landesbeirat für Weiterbildung fünf Projekte mit Vorbildcharakter mit dem Weiterbildungspreis Rheinland-Pfalz 2022 ausgezeichnet. Zwei dieser fünf Preise gingen an Projekte der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz.

Weiterbildungsminister @Alexander Schweitzer stellte das große Engagement der Anbieter von Weiterbildungen während der Corona-Pandemie heraus: „Es galt, kurzfristig neue Wege und Alternativen zu finden, um Weiterbildungen trotz Lockdown-Phasen weiter anbieten zu können. Gefragt waren neue methodische, technische und organisatorische Konzepte und Strukturen. Ich freue mich, dass wir heute Weiterbildungspreise für Projekte überreichen können, die beispielhaft zeigen, dass neue und zukunftsweisende Lehr- und Lernformate entstanden sind. Diese werden auch nach der Pandemie bestehen bleiben und die Weiterbildungsangebote bereichern.”

Einer der Preise gang an das Projekt „Hybride Veranstaltungsreihe `Recht in Leichter Sprache´” der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz für digitale Angebote für Menschen mit Behinderungen sowie Lehrkräften für Alphakurse, Mitarbeitende in Werkstätten und Menschen, die in Werkstätten für Menschen mit Behinderung arbeiten zu unterschiedlichen rechtlichen Fragen und Grundlagen. Ziel war es, Teilhabechancen für Menschen mit Behinderungen zu erhöhen und ein Bewusstsein für die eigenen Rechte zu fördern. Durch die Kooperation mit Lehrkräften in Alphakursen und Schlüsselpersonen in “Werkstätten für Behinderte” wurde der Transfer in Alltag und Beruf unterstützt.

Dank für ihr großes Engagement für ihr Projekt an dieser Stelle für„Rita Novaki“. Danke auch an Claude-Hélène Mayer, denn im Rahmen unserer gemeinsamen Fortbildung zu Design Thinking entstand diese Idee.

Außerdem wurde das Projekt: „IKIGAI: Das Spiel.”
der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz ausgezeichnet für ein Serious Game zur beruflichen (Neu-) Orientierung. Das Onlinespiel schafft ein Angebot zur Auseinandersetzung mit der eigenen Berufsbiographie, individuellen Vorlieben und Lebenszielen. Es orientiert sich an der japanischen Philosophie IKIGAI und unterstützt in erster Linie Personen in beruflichen und persönlichen Umbruchssituationen durch Fragestellungen, die das Suchen und Finden des persönlichen Lebensglücks erleichtern sollen. Danke an Leonie Höckbert für ihr tolles Engagement als Projektleiterin in diesem Projekt. Ende des Jahres wird es soweit sein und das Spiel geht online!Danke auch an @Marc Jan Eumann von der #Medienanstalt Rheinland-Pfalz für sein wertschätzendes Feedback zu unserer Arbeit.
Das war ein herausragender Tag für uns alle!

KEB RLP

UNSERE AUSSTELLUNGEN

PropheTisch – eine Digitale Ausstellung zu Propheten

Lebens.Kunst.Weisheit. – eine Ausstellung zu Weisheitstexten

Lebens.Raum.Psalmen. – eine Ausstellung

Sowieso

KONTAKT

Verknüpfen Sie sich mit uns!